NABU-Schutzgebiete

Für die Zukunft gesichert


NABU-Schutzgebiete sind vom NABU erworbene Flächen in gesetzlich geschützten Landschaftsteilen, wie zum Beispiel Naturschutzgebieten (NSG) und Flächennaturdenkmälern (FND). Die Eigentumsflächen sind durch ihren Kauf in ihrer Existenz gesichert und werden durch den NABU  sachkundig betreut. Die Flächen werden durch regelmäßige Pflegemaßnahmen nachhaltig in einem guten Zustand gehalten und in ihrem Entwicklungszustand weiter gefördert. Durch den Kauf dieser besonders schützenswerten Gebiete und deren Betreuung kann Artenvielfalt bewahrt und eine sich negativ auswirkende Nutzung auf lange Sicht ausgeschlossen werden – sie sind also auch für unsere zukünftigen Generationen gesichert. In der nachfolgenden Tabelle sind einige dieser Flächen aufgeführt. 

NABU-Schutzgebiete im Altenburger Land

Ort                       Flächengröße              Biotop und weitere Infos

 

Löbichau                               11,4 ha                                Wismut-Folgelandschaft

Kostitz                                      3,1 ha                                Teichgebiet "Die Drusen"

Nöbdenitz                               1,2 ha                                Feuchtwiese

Großstöbnitz                        0,5127 ha                         Streuobstwiese

Windischleuba/Remsa   65 ha                                    Auenwiese

Haselbach                            58,7 ha                               Teichgebiet